Hauptanwendungsgebiete für bakterielle Nanocellulosen in der Medizin stellen die Wundversorgung und neuartige bioaktive Implantate dar.

 

Im Falle von Wundauflagen sind erste Produkte auf dem Markt erhältlich, die Entwicklung medizinischer Implantate befindet sich noch im Forschungsstadium. In Kombination mit Silberchlorid können antibakterielle Auflagen hergestellt werden. Bakterielle Nanocellulose-Filme gelten als ungiftig [1].

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok